ds

ds

Sonntag, 15. Juli 2012

der Mohn - Wegweiser des Lebens und der Liebe


als die griechische göttin ceres ihre tochter an den gott der unterwelt verlor, suchte sie ununterbrochen, tag und nacht nach ihrem kind. ihre sorge und trauer über den verlust kannte weder raum noch zeit, und in ihrem schatten erstarben alle felder und früchte...die welt geriet ins wanken. so erschuf somnus der gott des schlafes, den mohn. er schenkte ceres den so nötigen schlaf und liess ihre trauer erlöschen. der mohn lies ihr herz heilen und die welt geriet wieder ins gleichgewicht. der wilde mohn ist  seither das sinnbild für wärme, trost und liebe.es heisst, solange er blüht erfüllt er die welt mit leben und liebe. vor allem aber soll er gebrochene herzen heilen. ceres streute die blumen auf alle wiesen , wegränder und felder, auf das ihr leuchten alles zu überstrahlen vermöge. der mohn soll die kraft haben den weg aus der dunkelheit ins licht zu führen.

diese tolle geschichte habe ich aus der neuen happinez
und mit eigenen fotos und mit eigenen worten wiedergegebenem text.

brigitte

Kommentare:

  1. Habe eben deinen schönen Blog entdeckt...deine Mohnbilder sind sagenhaft schön und der Text dazu ziemlich passend...der letzte Satz gefällt mir am besten!!
    Wünsche dir einen herrlichen Tag.
    GGLG Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Brigitte,

    erst einmal viele Dank für deine lieben Zeilen bei mir über die ich mich sehr gefreut habe und zum anderen muss ich noch über die Verwandlung deiner Küche staunen - WOW - ist das/die toll geworden! Sieht jetzt richtig peppig aus und dann noch mit einer anderen Arbeitsplatte ein total anderes Bild - wobei die "alte" Küche sehr feminin war ;O)

    Alles Liebe und hab es fein - Sylvia

    AntwortenLöschen

http://rosepetalsfromheaven.blogspot.com/
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...