ds

ds

Samstag, 18. Mai 2013

Krank.....







Ich habe mich entschlossen mal einen etwas anderen post zu verfassen...
Also. Seit montag dümpele ich so vor mich hin, ich fühle mich krank aber ohne die üblichen beschwerden wie bei einer erkältung....am mittwoch war es dann so schlimm, das ich mich ständig irgendwo festhalten oder hinsetzen  musste, ausserdem war mir so kalt das ich mit einer dicken winterjacke im laden stand ,meine kollegen alle im tshirt...
Ich entschloss mich (auch auf das gedränge meiner kollegen hin, denen ich wohl auf den wecker fiel mit meinem gejammer ) zum arzt zu gehen...da ich bis 20,30h arbeiten musste, ging das dann aber erst am donnerstagmorgen...
Der arzt fragte, was mich zu ihm führe und ich schilderte meine beschwerden...och, das geht wieder um, das kann man mit den üblichen medikamenten behandeln, haben sie noch mittel oder soll ich ihnen was aufschreiben?  Die müssen sie allerdings selber bezahlen....nee, ich hab noch was zu hause, war meine antwort.  Ich schreib sie jetzt mal für den rest der woche krank, damit sie sich auskurieren können. Dann kommen sie morgen noch mal wieder und wir machen blutbild und ekg...ich wünsche ihnen einen schönen tag, auf wiedersehen.....hä? keine untersuchung?
Anscheinend bin ich verwöhnt was arztbesuche angeht, war ich doch 20 jahre mit einem niedergelassenen hausarzt verheiratet....
Ich kenne das so: patient kommt zum arzt und da  wird als allererstes erstmal der blutdruck gemessen, meistens von der helferin...dann geht man zum arzt rein, schildert seine beschwerden "DER ARZT GUCKT DICH DABEI AN "und nicht in seinen monitor, danach prüft er die lympfknoten guckt in den hals und die ohren, hört die lunge ab und tastet den bauch ab...dann urin untersuchen und blutbild, letzteres auch vielleicht erst am nächsten tag...wenn man dafür nüchtern sein sollte....
Was ist passiert,  dass das nicht mehr so gehandhabt wird? Zeit ist geld, die ärzte müssen wenn sie nicht aufpassen und mit ihrem budget richtig haushalten den letzten monat im quartal umsonst arbeiten, das weiss ich auch. Aber es geht doch um menschen, um die gesundheit, als arzt leistet man doch einen eid, wo sind die ärzte die noch so arbeiten wie ich es kennengelernt habe?  Ich selbst habe  meine ausbildung zur arzthelferin in einer kinderarztpraxis gemacht, später habe ich in der chir. Ambulanz eines krankenhauses gearbeitet und letztendlich in der praxis meines exmannes mitgearbeitet....und IMMER wurde untersucht, IMMER! Ausserdem hatten wir viele freunde die ärztlich tätig waren und noch sind (leider sind die alle so ca. 400 km weit weg im schwarzwald).....dann haben wir uns getrennt, das ist jetzt 13 jahre her und ich brauchte in der zeit g.s.d. nicht oft einen arzt. Der arzt meines vertrauens  den ich nach der trennung wieder als hausarzt angab , der kannte mich schon als jugendliche weil ich in mein heimatstädtchen zurückgezogen bin, übergab dann aber leider schon nach 2 jahren  aus altersgründen die praxis an einen netten  jungen arzt, der aber leider die diagnosen aus dem computer zog ,dich dabei noch nicht mal ansah,geschweige denn untersuchte....darauf überlegte ich mir den arzt zu wechseln...wenn ich einen brauchen würde.....und irgendwie stehe ich jetzt schon wieder vor dem gleichen problem( bei meinem jetzigen Arzt [gemeinschaftspraxis].)...ich erwarte doch nichts unmögliches, sondern nur ernstgenommen zu werden mit meinen beschwerden. ich bin weiss gott kein ärztehopper, ich will auch nicht krankgeschrieben werden (klar, wenn man krank ist, ist man krank und kann NICHT arbeiten, schon klar) sondern gesund werden und das erhoffe ich mir mit hilfe  von ärzten....wo sind sie, die ärzte alter schule? Gibt es sie überhaupt noch? Wenn ja, lasst es mich bitte wissen.....

Übrigens mir geht es immer noch nicht wirklich besser...mit ibuprofen halte ich mich über wasser, das nimmt mit wenigstens das krankheitsgefühl für ein paar stunden....nichts geht über die gesundheit alles andere kann man irgendwie regeln...
in diesem sinne, bleibt gesund und lasst es euch gutgehen, geniesst die angenehmen seiten des lebens und habt kein schlechtes gewissen, das ja da noch sowas wie der haushalt etc. auf einen wartet, denn wenn man dafür die muße hat,(also den haushalt etc. zu erledigen) dann klappt das auch ganz schnell !  alles was man gerne tut ist ruckzuck fertig.

SO, ich musste das jetzt mal loswerden.

ich wünsche euch allen schöne pfingsttage!!



Kommentare:

  1. Vier Wochen Grippe nach Ostern haben mich gelehrt, dass es manchmal eben nicht schneller geht. Also viel geduld, bitteschoen! Zum Thema Arzt kann ich nichts beisteuern; bin zu selten dort.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vier Wochen? halleluja, das ist aber lang....da werd ich mich wohl gedulden müssen...
      viele grüsse brigitte

      Löschen
    2. Muss ja nicht so lang sein. Ich sach nur: was Zeit braucht, braucht Zeit. Mal mehr und mal weniger. Und die Zeit muss man sich gönnen.

      Löschen
  2. Ich bin in den letzten Jahren oft operiert worden und hab so einige Wehwehchen....drei davon sind chronisch und ich muss deswegen mindestens alle drei Monate zum Arzt.....hab da ähnliche Erfahrungen gemacht....und schlimmer.
    Liebe Brigitte......ich hoffe es geht dir schnell besser und das du bald wieder gesund bist. Kann mir vorstellen wie du dich fühlst....ich fühl mich täglich schlecht.....mal mehr mal weniger !
    Halt die Ohren steif.....Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Brigitte, erstmal gute Besserung und dann hat Catfish recht ohne Medizin dauert es genauso lange wieder auf die Beine zu kommen wie mit Medizin, nur ist es mit Medizin besser auszuhalten...
    Also Füsse schön ruhig halten und ausruhen und ärgern bringt auch nix, es gibt gute Ärzte aber auch jede Menge überflüssige Schwätzer...

    Dir auch erholsame Pfingsten und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  4. Tja, wärst Du warscheinlich privat Versichert, hätte er sich ein Bein ausgerissen um Dir denPuls zu fühlen.
    Schön schlimm, wo wir mit unserer Gesundheitsreform gelandet sind.
    Kurier Dich aus, flätz Dich aufs Sofa mit ein paar Zeitschriften.
    Ich wünsche Dir gute Besserung und auch ein paar schöne Pfingsttage.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Brigitte,

    wir haben einige ähnliche Begegnungen mit ÄrztInnen...
    Hoffen Du findest einen guten, achtsamen Arzt/Ärztin!

    Aber auf jeden Fall wünschen wir Dir Gute Besserung!

    Alles Liebe
    die sterne

    AntwortenLöschen

http://rosepetalsfromheaven.blogspot.com/
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...